FANDOM


Eiserne Bank Stannis Lincoln Renall

Empfangssaal der Eisernen Bank von Lincoln Rendall ©Disruptor Beam

Die Eiserne Bank von Braavos (engl.: Iron Bank of Braavos) ist die Hauptbank der Freien Stadt Braavos. Sie ist sehr wohlhabend und in der Lage vielen Häusern und Geschäftspartnern Geld zu leihen. Zu ihren prominentesten Klienten zählt König Robert Baratheon.

Obwohl alle Freien Städte ihre eigenen Banken haben, ist die Eiserne Bank doch die reichste und mächtigste. Sie besitzt mehr Kapital als alle anderen zusammen und ihre Geldeintreiber und deren Methoden werden in aller Welt gefürchtet. Wenn Monarchen die Verbindung mit der Bank in Frage stellen oder ihre Schulden nicht zahlen, sorgt die Eiserne Bank nicht selten sogar dafür, dass ein Machtwechsel stattfindet.[1]

In den Gründungsjahren von Braavos haben einige der damaligen Flüchtlinge ihre wenigen Wertsachen in einer aufgegebenen Eisenmine versteckt, um sie vor Piraten und Dieben zu sichern. Als die Stadt wuchs und gedieh, füllten sich die Schächte und Stollen der Mine. Anstatt ihre Schätze untätig unter der Erde liegen zu lassen, verliehen die wohlhabenden Braavosi Geld an die weniger begüterten Brüder. So entstand die eiserne Bank, deren heutiges Ansehen (oder, wie andere sagen, Niedertracht) sich in alle Ecken der bekannten Welt herumgesprochen hat. Zahllose Könige, Fürsten, Archonten, Triarchen und Händler reisen von überall her nach Braavos um sich Geld zu leihen. Laut Erzmaester Matthars Traktat Die Ursprünge der Stadt Braavos und ihrer eisernen Bank haben in den Anfängen dreiundzwanzig Personen (sechszehn Männer und sieben Frauen) die Bank gegründet. Jeder von Ihnen erhielt einen Schlüssel für die unterirdischen Gewölbe. Ihre heutigen Nachfahren, deren Zahl inzwischen eintausend übersteigt, heißen bis auf den heutigen Tag Schlüsselträger, obwohl die Schlüssel nur noch symbolischen Charakter haben. Dennoch wird dies Symbol, auch von den schon Verarmten, bei öffentlichen Anlässen stolz zur Schau gestellt. Mittlerweile führen nicht mehr nur die Schlüsselträger die Bank. Einige der heute reichsten und mächtigsten Familien entstammen nicht diesen alten Geschlechtern. Dennoch sitzen die Oberhäupter jener Häuser, die Anteile an der Bank halten, in ihren geheimen Räten und stimmen bei Wahlen über die Führungspersönlichkeiten der Bank mit ab.[2] Ein bekanntes Sprichwort besagt, dass "Die Eiserne Bank bekommt, was ihr zusteht."[3]

Bekannte Mitglieder: Bearbeiten

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Eddard Stark erfährt auf seiner ersten Ratssitzung als Hand des Königs, dass die Krone u.a. der Eisernen Bank Unmengen von Geld schuldet.[4]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Cersei Lennister entscheidet nach Lord Tywin Lennisters Tod, dass die Schulden, die die Krone bei der Eisernen Bank und dem Heiligen Glauben hat, vorerst nicht zurückgezahlt werden, bis der Krieg zuende ist.[3]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Noho Dimittis erscheint in Königsmund, um Cersei zu drohen. Sie lässt ihn zunächst zwei Wochen lang warten und dann abblitzen und erklärt, dass die Bank ihr Gold erst nach Beendigung des Krieges bekommen werde.[5] Genna Lennister berichtet Jaime Lennister bei der Belagerung von Schnellwasser, dass die Eiserne Bank durch ganz Westeros ziehe, um ihre Schulden einzutreiben.[6] Auch vor Cersei erscheint eine Gruppe von Kaufleuten bei Hof, die Hilfe suchend erklären, die Eiserne Bank gebe keine neuen Darlehen mehr aus und wolle die alten beglichen haben.[7]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Da die Lennisters und die Berater König Tommen Baratheons wenig kompromissbereit sind, schickt die Eiserne Bank ihren Gesandten Tycho Nestoris nach Ostwacht an der See und an die Mauer, um mit Stannis Baratheon zu verhandeln. Sie sind bereit, ihn in Zukunft zu unterstützen, wenn er sich als vertrauenswürdig erweist. Stannis befindet sich allerdings bei seiner Ankunft auf dem Feldzug nach Tiefwald Motte bzw. Winterfell.[1]

Jon Schnee nimmt für die Nachtwache einen Kredit bei der Eisernen Bank auf, damit die Nachtwache für den nächsten Winter Vorräte kaufen kann,[8] nicht zuletzt, um die Tausenden Wildlinge zu ernähren, die Jon in den Süden lassen will.[9] Tycho Nestoris reist weiter nach Tiefwald Motte, wo er Lady Sybelle Glauer ein üppiges Lösegeld für die sechs Eisenmänner Tristifer Botlin, Qarl die Jungfrau, Roggon Rostbart, Grimmzunge, Finger und Saatkrähe zahlt und mit ihnen nach Winterfell reitet, um Stannis' Marsch auf Winterfell abzufangen, der mit seinem Heer allerdings drei Tagesmärsche von Winterfell entfernt in einem verlassenen Pächterdorf im Schnee feststeckt. Vor Winterfell trifft Tycho Nestoris daher nur auf Mors Umber, der mit einem kleinen Heer auf Stannis' Ankunft wartet. Als sich Tycho mit den Eisenmännern wieder auf die Suche nach Stannis macht, gibt Mors Umber ihm Theon Graufreud und Jeyne Pool als Geschenk für Stannis bzw. Asha Graufreud mit, die sie dann auch wenig später in dem Pächterdorf finden.[10]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Jon II
  2. Die Welt von Eis und Feuer, Braavos
  3. 3,0 3,1 Zeit der Krähen, VII-Cersei IV
  4. Die Herren von Winterfell, I-Eddard IV
  5. Die dunkle Königin, VIII-Cersei I
  6. Die dunkle Königin, VIII-Jaime III
  7. Die dunkle Königin, VIII-Cersei IV
  8. Ein Tanz mit Drachen, X-Jon III
  9. Ein Tanz mit Drachen, X-Jon IV
  10. Ein Tanz mit Drachen, X-Das Opfer (Asha II)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki