FANDOM


Eine Auflistung aller Charaktere von

nach den beiden Appendices, die identisch sind.

Sieben KönigslandeBearbeiten

Haus ArrynBearbeiten

Die Arryns sind Nachkommen der Könige von Berg und Grünem Tal, eine der ältesten und reinsten Linien des Andalischen Adels. Ihr Siegel zeigt Mond und Falke, weiß auf himmelblauem Feld. Die Worte der Arryns lauten Hoch Wie Die Ehre.

Die wichtigsten Häuser, die durch Eid an Hohenehr gebunden sind, heißen Rois, Baelish, Egen, Waynwald, Jäger, Rotfest, Corbray, Belmor, Melcolm und Hersy.


Haus BaratheonBearbeiten

Das jüngste der Großen Häuser, entstanden in den Eroberungskriegen. Sein Gründer, Orys Baratheon, soll Gerüchten nach der Halbbruder von Aegon, dem Drachen, sein. Orys kam zu militärischen Ehren und wurde einer von Aegons grausamsten Befehlshabern. Als er Argilac Durrandon, den Arroganten, den letzten Sturmkönig, besiegte und erschlug, belohnte König Aegon ihn mit Argilacs Burg, Land und Tochter. Orys nahm das Mädchen zur Braut, übernahm Banner, Titel und auch den Sinnspruch des Geschlechts. Das Siegel der Baratheons zeigt einen gekrönten Hirschen, schwarz auf goldenem Feld. Ihre Worte sind Unser Ist Der Zorn.

Die wichtigsten Häuser, die durch Eid an Sturmkap gebunden sind, heißen Selmy, Wyld, Trant, Fünfrosen, Errol, Estermont, Tarth, Swann, Dondarrion und Caron.

Die wichtigsten Häuser, die durch Eid an Drachenstein gebunden sind, heißen Celtigar, Velaryon, Seewert, Bar Emmon und Sonnglas.


Haus GraufreudBearbeiten

Die Graufreuds von Peik stammen vom Grauen König aus dem Zeitalter der Helden ab. Der Legende nach beherrschte der Graue König nicht nur die westlichen Inseln, sondern das Meer selbst und nahm sich eine Meerjungfrau zum Weib.

Über Tausende von Jahren waren Banditen von den Eiseninseln - "Eisenmänner" genannt von jenen, die von ihnen geplündert wurden - der Schrecken der Meere, und sie segelten bis zum Hafen von Ibben und den Sommerinseln. Sie waren stolz auf ihren Ingrimm in der Schlacht und ihre heilige Freiheit. Jede Insel hatte ihren eigenen Salzkönig und Steinkönig. Unter diesen wurde der Hohe König der Inseln gewählt, bis König Urron den Thron erblich machte, indem er die anderen Könige ermordete, als sie sich zu einer Wahl versammelten. Urrons eigene Linie wurde tausend Jahre später ausgerottet, als die Andalen die Inseln überrannten. Die Graufreuds gingen, wie auch andere Inselherren, Ehen mit den Eroberern ein.

Die Eisenkönige dehnten ihre Herrschaft weit über die Inseln hinaus aus, teilten mit Feuer und Schwert Königreiche vom Festland ab. König Qhored Haare konnte wahrheitsgemäß prahlen, sein Befehl gelte "überall, wo Menschen Salzwasser riechen oder den Donner der Wellen hören" konnten. In späteren Jahrhunderten verloren Qhoreds Nachkommen Arbor, Altsass, die Bäreninsel und einen Großteil der Westküste. Dennoch, als die Eroberungskriege kamen, herrschte König Harren der Schwarze über alle Länder zwischen den Bergen, von der Eng bis zum Schwarzwasserstrom. Als Harren Haare und seine Söhne beim Sturz von Harrenhal untergingen, sprach Aegon I. Targaryen die Flusslande dem Hause Tully zu und gestattete den überlebenden Lords der Eiseninseln, ihre alte Sitte wieder zum Leben zu erwecken und den auszuwählen, der unter ihnen den Vorrang haben sollte. Sie wählten Lord Vickon Graufreud von Peik.

Das Siegel der Graufreuds ist ein goldener Krake auf einem schwarzen Feld. Ihre Worte lauten Wir Säen Nicht.

Zu den kleineren Häusern, die durch Eid an Peik gebunden sind, gehören Harlau, Steinheim, Merlyn, Sunderly, Bothley, Tauny, Wynch, Guthbruder.


Haus LennisterBearbeiten

Blond, groß und stattlich sind die Lennisters, vom Geschlecht der Andalischen Abenteurer, die ein mächtiges Königreich auf den Hügeln und in den Tälern des Westens errichtet haben. In der weiblichen Linie prahlt man sogar mit der Abstammung von Lenn, dem Listigen, dem legendären Schwindler aus dem Heldenzeitalter. Das Gold von Casterlystein und Goldzahn haben sie zur reichsten Familie der Großen Häuser gemacht. Ihr Siegel ist ein goldener Löwe auf rotem Feld. Die Worte der Lennisters sind Hört Mich Brüllen!

Die wichtigsten Häuser, die durch Eid an Casterlystein gebunden sind, heißen Payn, Swyft, Marbrand, Lydden, Bannstein, Leffert, Rallenhall, Serrett, Ginster, Clegane, Prester und Westerling.


Haus MartellBearbeiten

Nymeria, die Kriegerkönigin der Rhoyne, brachte ihre zehntausend Schiffe in Dorne an Land, dem südlichsten der Sieben Königslande, und nahm Lord Mors Martell zum Manne. Mit ihrer Hilfe bezwang er seine Rivalen und herrschte über ganz Dorne. Der rhoynische Einfluss ist nach wie vor stark. So nennen sich dornische Herrscher eher "Fürst" als "König". Nach dornischem Gesetz gehen Länder und Titel an das älteste Kind, nicht an den ältesten Sohn. Von allen Sieben Königslanden wurde Dorne allein niemals von Aegon dem Drachen erobert. Erst zweihundert Jahre später wurde es dauerhaft dem Reich angeschlossen, durch Heirat und Vertrag, nicht durch das Schwert. Dem friedliebenden König Daeron II. Targaryen gelang, was den Kriegern misslungen war, indem er die dornische Prinzessin Myriah Martell ehelichte und seine Schwester Daenerys dem Fürsten Maron Martell von Dorne gab. Das Banner der Martell zeigt eine rote Sonne, die von einem Speer durchbohrt ist. Ihre Worte lauten Ungebeugt, Ungezähmt, Ungebrochen.

Die wichtigsten Häuser, die durch Eid an Sonnspeer gebunden sind, heißen Jordayn, Santagar, Allyrion, Toland, Isenwald, Wyl, Fowler und Dayn.


Haus StarkBearbeiten

Die Starks führen ihre Herkunft auf Brandon, dem Erbauer und die alten Winterkönige zurück. Über Tausende von Jahren herrschten sie von Winterfell aus als Könige des Nordens, bis Torrhen Stark, der Kniende König, es vorzog, Aegon I. Targaryen die Treue zu schwören, um nicht gegen ihn in die Schlacht ziehen zu müssen. Ihr Emblem ist ein grauer Schattenwolf aus eisweißem Feld. Die Worte der Starks lauten Der Winter Naht.

Die wichtigsten Häuser, die durch Eid an Winterfell gebunden sind, heißen Karstark, Umber, Flint, Mormont, Hornwald, Cerwyn, Reet, Manderly, Glauer, Tallhart und Bolton.

Haus TullyBearbeiten

Die Tullys haben nie als Könige regiert, doch gehören ihnen seit tausend Jahren reiche Ländereien und die große Burg Schnellwasser. Während der Eroberungskriege gehörten die Flusslande Harren, dem Schwarzen, König der Inseln. Harrens Großvater, König Harwyn Harthand, hatte den Trident von Arrec, dem Sturmkönig, übernommen, dessen Vorfahren 300 Jahre zuvor bis zur Eng vorgedrungen waren und den letzten der alten Flusskönige erschlagen hatten. Als eitler und blutiger Tyrann war Harren bei jenen, die er regierte, nur wenig beliebt, und mancher Flusslord verließ ihn, um sich Aegons Heer anzuschließen. Unter diesen war auch Edmyn Tully von Schnellwasser. Als Harren und sein Geschlecht im Brand von Harrenhal ausgelöscht wurden, belohnte Aegon das Haus Tully, indem er Lord Edmyn die Länder am Trident zur Herrschaft übertrug und von den anderen Flusslords verlangte, ihm Treue zu schwören. Das Siegel der Tullys ist eine springende Forelle, silbern, auf einem Feld von gewelltem Blau und Rot. Die Worte der Tullys lauten Familie, Treue, Ehre.

Zu den kleineren Häusern, die durch Eid an Schnellwasser gebunden sind, zählen Darry, Frey, Mallister, Bracken, Schwarzhain, Whent, Ryger, Peiper und Vanke.


Haus TyrellBearbeiten

Die Tyrells kamen als Haushofmeister der Könige der Weite zu Einfluss, zu deren Ländern die fruchtbaren Ebenen des Südwestens von den Dornishen Marschen und dem Schwarzwasser zu den Ufern der westlichen See gehörten. Auf weiblicher Linie erhebt man Anspruch auf die Abstammung von Garth Grünhand, dem Gärtnerkönig der Ersten Menschen, der eine Krone aus Ranken und Blumen trug und das Land erblühen ließ. Als König Mern, der letzte der alten Linie, auf dem Feld des Feuers umkam, übergab sein Haushofmeister Harlen Tyrell Rosengarten an Aegon I. Targaryen und gelobte ihm Treue. Aegon ließ ihm Burg und Herrschaft über die Weite. Das Siegel der Tyrells ist eine goldene Rose auf grasgrünem Feld. Ihre Worte lauten Kräftig Wachsen.

Bedeutende Häuser, die durch Eid an Rosengarten gebunden sind, heißen Vyrwel, Florent, Eichenherz, Hohenturm, Kranich, Tarly, Rothweyn, Esch, Fossowey und Mullendor.


Die MauerBearbeiten

Die Mauer ist ein hohes, dickes, meilenlanges Bollwerk aus Eis und Stein, das die Nordgrenze der Sieben Königslande schützt. Jenseits der Mauer liegt der Verfluchte Wald, bewohnt von wilden Völkern, Schattenwölfen und schlimmeren, sagenumwobenen Wesen. Sie wird bewacht und in Stand gehalten von den Männern der Nachtwache. Einst hatte die Wache neunzehn große Bollwerke entlang der Mauer errichtet, doch nur drei davon sind noch besetzt: Ostwacht an der See, an der grauen, windgepeitschten Küste, der Schattenturm direkt neben den Bergen, wo die Mauer endet, und dazwischen die Schwarze Festung mit dem Dorf Mulwarft am Ende des Königswegs.

Geschworene Brüder der NachtwacheBearbeiten

Die alte Dynastie - TargaryenBearbeiten

Die Targaryen sind das Blut der Drachen, Nachkommen der Herren aus dem alten Freistaat Valyria, deren Erbe sich in der atemberaubenden (manche sagen unmenschlichen) Schönheit des Geschlechts widerspiegelt, mit veilchenblauen, indigofarbenen oder violetten Augen und silbergoldenem oder platinweißem Haar.

Die Vorfahren von Aegon, dem Drachen, entkamen dem Untergang von Valyria und dem darauf folgendem Chaos und Gemetzel, indem sie sich auf Drachenstein niederließen, einer Felseninsel in der Meerenge. Von dort aus stachen Aegon und seine Schwestern Visenya Targaryen und Rhaenys Targaryen in See, um die Sieben Königslande zu erobern. Um das königliche Blut zu erhalten und für seine Reinheit zu sorgen, folgte das Haus Targaryen oftmals der valyrischen Sitte, Bruder und Schwester zu vermählen. Aegon selbst nahm seine beiden Schwestern zur Frau und zeugte mit beiden jeweils einen Sohn. Das Banner der Targaryen ist ein dreiköpfiger Drache, Rot auf Schwarz, wobei die drei Köpfe Aegon und seine Schwestern darstellen. Die Worte der Targaryen lauten Feuer Und Blut.

Die Thronfolge der Targaryen Bearbeiten

siehe auch: Thronfolge der Targaryen

Die letzten TargaryenBearbeiten


Jenseits der MeerengeBearbeiten

Jenseits der Meerenge erstreckt sich der große, weitgehend unbekannte östliche Kontinent, von dem man annimmt, dass er bis zu den Grenzen der Welt reicht und auf dem sich die Freien Städte, die ausgedehnten Steppenlandschaften der Dothraki und das sagenumwobene Valyria befinden, welches für seine hochentwickelte Schmiedekunst und seinen Stahl bekannt ist. Im Osten liegt die Sklavenbucht mit den Sklavenstädten, die vom Menschenhandel leben.

Freie StädteBearbeiten

Die Freien Städte sind unabhängige Städte um Westen des östlichen Kontinents, die mit Westeros Handel treiben. Ihre Namen lauten: Braavos, Lorath, Lys, Myr, Norvos, Pentos, Qohor, Tyrosh und Volantis.

DothrakiBearbeiten

Ein wildes, kupferhäutiges Reitervolk der Steppe jenseits der Meerenge. Sie leben in großen, nomadisierenden Stämmen, die Khalasar genannt werden und mehrere Tausend Menschen umfassen können und von einem Häuptling, dem khal, angeführt werden. Die Stämme bilden einen lockeren Verbund, der von den Dosh Khaleen, weisen Frauen, den Witwen hohen khals, geleitet wird. Die Dosh khaleen leben in Vaes Dothrak, der heiligen Stadt aller Dothraki.

  • KHAL DROGO, ein Dothraki, führt das größte aller Khalasars, noch in keinem Kampf besiegt
    • HAGGO, COHOLLO, QOTHO, seine Blutreiter und Blutsbrüder, die ihn im Falle seines Todes rächen und dann mit ihm bestattet werden
    • seine Frau DAENERYS TARGARYEN, genannt Sturmtochter, verkauft als halbes Kind von ihrem Bruder Viserys, der damit hoffte, mit khal Drogo ein Bündnis zur Rückeroberung der Sieben Königslande zu besiegeln
  • ILLYRIO MOPATIS, Magister aus Pentos, ein sehr dicker, wohlhabender Kaufmann mit vielfältigen Beziehungen
  • SER JORAH MORMONT, verbannter Ritter, Sohn von Lord Kommandant Jeor Mormont, floh ins Exil, um sich seiner gerechten Strafe zu entziehen, nachdem er Wilddiebe an einen Sklavenhändler verkauft hat, anstatt sie der Nachtwache zu übergeben

WeitereBearbeiten

QuellenhinweisBearbeiten

Einzelnachweise & AnmerkungenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki