FANDOM


Ser Denys Mallister ist ein Mitglied der Nachtwache. Er ist der Onkel von Lord Jason Mallister von Seegart. Er kommandiert den Schattenturm im Westen der Mauer.[2]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Siehe auch: Bilder von Denys Mallister

Ser Denys ist höflich und ritterlich, achtsam, aber auch schon alt. Er verachtet Cotter Peik, den Kommandanten vom Schattenturm, weil er ein Eisenmann ist.[3] Ser Denys ist ein Mallister durch und durch. Er trägt Zobel am Kragen und an den Ärmeln seines schwarzen Samtwamses. Ein silberner Adler schließt die Klauen in den zusammengerafften Falten seines Mantels. Sein Bart leuchtet weiß wie Schnee, das Haar hat er größtenteils verloren, und sein Gesicht zeigt tiefe Furchen, doch sind seine Bewegungen immer noch geschmeidig, er hat noch Zähne im Mund, und die Jahre haben weder seine blaugrauen Augen noch seinen Sinn für Höflichkeit getrübt.[4]

Biographie Bearbeiten

Denys wurde als ein Mitglied von Haus Mallister in Seegart geboren. Er war ein Knappe mit zwölf Jahren und ein Ritter mit 18 Jahren, außerdem war er offenbar ein recht guter Turnierritter. Er erzählt Samwell Tarly, dass er seine beiden Großväter einst beide auf ein und demselben Turnier geschlagen habe. Mit 23 Jahren habe er sein erstes Turnier gewonnen. Er kommandiert den Schattenturm am Westende der Mauer seit 33 Jahren.[4]

Er war in den letzten beiden Wahlen zum Lord Kommandanten der Nachtwache einer der Kandidaten. Als Lord Kommandant Qorgyl gewählt wurde, sagte er sich, dass er viel jünger sei und seine Zeit noch kommen werde. Bei Jeor Mormonts Wahl dachte er ähnlich, da Jeor schon alt war.[5]

Manke Rayder erzählt Jon Schnee den Grund, warum er aus der Nachtwache desertiert ist: er war einst auf einer Elchjagd von einer hungrigen Schattenkatze so schwer verwundet worden, dass seine Brüder nicht daran glaubten, ihn rechtzeitig zu Maester Mullin an den Schattenturm zurückbringen zu können. Er sollte stattdessen zu einer alten Wildlingsfrau in einem Dorf in der Nähe gebracht werden, die allerdings kürzlich gestorben war. Ihre Tochter pflegte Manke an ihrer statt und flickte seinen aufgerissenen Mantel mit rotem Seidenstoff aus Asshai, obwohl der Stoff ihr sehr viel wert war. Zurück am Schattenturm nahmen sie ihm den Mantel mit den Flicken ab und Ser Denys Mallister ließ ihm einen neuen schwarzen Mantel geben, weil das eben Tradition sei. Am nächsten Tag sei Manke aufgebrochen zu einem Ort, an dem ein Mann selbst aussuchen könne, welchen Mantel er trage.[6]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Denys Mallister berichtet an die Schwarze Festung, dass die Wildlinge aus den Bergen in großer Zahl gen Süden ziehen, als würden sie vor etwas fliehen.[7]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Einige Zeit später bestätigt er diese Berichte: viele Dörfer der Wildlinge sind verlassen und es würden große Feuer auf den umliegenden Bergen gesichtet.[2]

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Jeor Mormont findet bei Crasters Bergfried heraus, dass sich Manke Rayder zum König-jenseits-der-Mauer ernannt hat und sein Volk bei den Frostfängen sammelt. Mormont geht davon aus, dass er eine Invasion der Königslande plant.[8]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Am Großen Ausmarsch der Nachtwache 299 n. A. E. nimmt er nicht teil, sondern bleibt im Schattenturm.[9]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Maester Aemon berichtet Jon Schnee nach dessen Rückkehr zur Schwarzen Festung von der Meuterei in Crasters Bergfried und Lord Kommandant Jeor Mormonts Tod. Jon wird klar, dass entweder Ser Denys oder Cotter Peik dessen Nachfolger werden.[3]

Während die Schwarze Festung von Manke Rayders Hauptarmee angegriffen wird, erhält Jon Schnee dort Nachricht von Ser Denys, dass Bowen Marsch die Schlacht an der Schädelbrücke zwar gewonnen hat, dabei aber schwer verletzt wurde und daher vorerst nicht zurückkehren wird.[10] Erst nach der Schlacht an der Schwarzen Festung und dem Eingreifen von Stannis Baratheon kehrt Bowen Marsch verletzt und mit Hilfe von Ser Denys und dessen Männern zur Schwarzen Festung zurück. Kurz vor der Schwarzen Festung gabeln sie Samwell Tarly und Goldy auf, die die Mauer entlang gehen. In der Schwarzen Festung findet die Wahl zum Lord Kommandanten der Nachtwache statt. Nach neun Tagen liegt Lord Janos Slynt mit 74 Stimmen an dritter Stelle. Er hat Othell Yarwyck (60) und Bowen Marsch (49) überholt, liegt aber noch hinter Cotter Peik (187) und Denys Mallister (213). Allerdings verlieren Ser Denys, Cotter Peik und Bowen Marsch seit dem dritten Tag kontinuierlich Stimmen, Othell Yrwyck seit dem sechsten. Nur Lord Janos gewinnt von Tag zu Tag hinzu. Vor dem zehnten Wahlgang zieht Bowen Marsch seine Kandidatur zurück und bittet seine Anhänger, ab nun Lord Janos zu unterstützen. Beim zehnten Wahlgang stimmen dann 203 für Ser Denys, 169 für Cotter Peik, 137 für Lord Janos und 72 für Othell.[11] Am elften Tag der Wahl lässt Stannis Baratheon die Bewerber um das Amt des Lord Kommandanten der Nachtwache zu sich rufen und drängt sie, am Abend eine Entscheidung zu treffen. Als Lord Janos Slynt vorschlägt, Stannis solle die Entscheidung treffen, protestieren einige, darunter auch Ser Denys. Stannis erklärt den Anwesenden, dass er plane, die Schenkung neu zu besiedeln und die verlassenen Burgen der Nachtwache von seinen Männern wieder aufbauen und besetzen zu lassen. Melisandre ergänzt, Stannis sei der Prinz, der verheißen wurde, und dass der Krieg um die Morgendämmerung vor ihnen läge. Später erscheint Samwell Tarly bei Ser Denys und will ihn überreden, zugunsten eines anderen Kandidaten zu verzichten, damit nicht Lord Janos Slynt neuer Lord Kommandant der Nachtwache wird. Ser Deyns weigert sich, einen so ungebildeten Mann wie Cotter Peik zu unterstützen, und er gibt zu, dass auch Jon Schnee ein geeigneter Kandidat wäre. Dann erzählt Sam Ser Denys, dass Stannis vorhabe, Cotter Peik zu ernennen, falls die Wahl am Abend kein Ergebnis brächte. Cotter Peik wiederum erzählt er die Geschichte genau anders herum, damit auch er Jon unterstützt.[4] Nachdem Jon Schnee zum neuen Lord Kommandanten der Nachtwache gewählt worden ist, gratulieren ihm mehr als 50 Brüder und Freunde noch im Gemeinschaftsraum, darunter auch Ser Denys, der etwas wehmütig erzählt, dass er bei den beiden letzten Wahlen gedacht habe, seine Zeit würde noch kommen. Diese Hoffnung kann er jetzt begraben, aber er hofft, dass Jon genau so ein großer Mann wird wie sein Vater Eddard Stark, sein Onkel Benjen Stark und sein Bruder Robb Stark.[5]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Ser Denys schickt Jon einen Brief mit der Bitte um mehr Männer, und Jon schickt ihm Halder und Todder.[12]

Ser Denys Mallister meldet zur Schwarzen Festung, dass sich nördlich des Schlunds immer noch viele Lagerfeuer der Wildlinge befänden. Er fordert erneut Unterstützung an. Jon hatte ihm bereits Wildlinge aus Mulwarft geschickt, über die sich Ser Denys allerdings beschwert, denn er zweifelt ihre Treue an.[13]

FamilieBearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannte
Gemahlin
 
Unbekannter
Mallister
 
Denys
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jason
 
Unbekannte
Gemahlin
 
Jeffor
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Patrek
 
 
 
 
 


Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Denys
  2. 2,0 2,1 Das Erbe von Winterfell, II-Jon V
  3. 3,0 3,1 Die Königin der Drachen, VI-Jon II
  4. 4,0 4,1 4,2 Die Königin der Drachen, VI-Samwell III
  5. 5,0 5,1 Die Königin der Drachen, VI-Jon VIII
  6. Sturm der Schwerter, V-Jon I
  7. Die Herren von Winterfell, I-Tyrion III
  8. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Jon III
  9. Sturm der Schwerter, V-Appendix
  10. Die Königin der Drachen, VI-Jon V
  11. Die Königin der Drachen, VI-Samwell II
  12. Der Sohn des Greifen, IX-Jon III
  13. Der Sohn des Greifen, IX-Jon VI

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki