FANDOM


Das "Lied von Lord Deremond" ist ein Lied über einen Lord, der anscheinend einmal ein Vasall von Haus Darry gewesen ist, vielleicht war er aber auch selbst Lord von Darry.[1]

TextBearbeiten

So stand er dort, das Schwert gezückt,
Der Letzte von Darrys Zehn...
Rot war das Gras unter seinen Füßen,
Und rot seine Banner hell.
Und rot der Sonnenuntergang
Ins Licht ihn tauchte grell.
»Kommt, kommt«, rief der große Lord,
»Noch hungrig ist mein Schwert.«
Mit einem Schrei voll wilder Wut
Ward der Bach gequert …«

— Nur diese Verse sind bekannt[1]

Originaltext -auszugsweise-Bearbeiten

And there he stood with sword in hand,
the last of Darry's ten...
And red the grass beneath his feet,
and red his banners bright,
and red the glow of the setting sun
that bathed him in its light,
"Come on, come on," the great lord called,
"my sword is hungry still."
And with a cry of savage rage,
They swarmed across the rill...

— Die Originalfassung der bekannten Verse

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Rymund der Reimer singt das Lied in Schnellwasser, nachdem Ser Edmure Tully zur Schlacht an den Furten ausgeritten ist.[1]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Saat des goldenen Löwen, IV-Catelyn IV

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki