FANDOM


Die Zitadelle (engl.: Citadel) ist eine Ansammlung von Gebäuden in Altsass, die den Maestern als Hauptquartier und Ausbildungsstätte dient. Es ist darüber hinaus die Wohnstätte der Erzmaester.

Konklave DavidNash

Konklave von David Nash ©FFG

Von Zeit zu Zeit tritt ein streng geheimes Konklave zusammen, um Berichte der Maester aus dem ganzen Reich zu begutachten. Bspw. kann dann festgelegt werden, dass ein Sommer zu Ende geht.[1] Nur das Konklave kann Großmaester ein- oder absetzen.[2] Der Vorsitz über die Zitadelle wird für jeweils ein Jahr von einem Maester übernommen, der dann den Titel Seneschal trägt.

Zitadelle Altsass Phinx Didier Graffet Random Kalender2017

Der Haupteingang mit den beiden Sphinx-Statuen
von Didier Graffet ©Random House

Die Zitadelle wird durch einen Teil der Steuereinnahmen von Altsass und Bezahlung durch die Lords, die einen Maester in ihren Diensten haben, finanziert.[3]

Aufbau & ArchitekturBearbeiten

Siehe auch: Bilder von der Zitadelle
  • Der Haupteingang wird flankiert von grünen Marmorsphinxen mit Augen so schwarz wie Onyx.[4] Die Figuren haben Löwenleiber, Adlerschwingen und Schlangenschwänze. Eine der Figuren ist männlich, die andere weiblich.
  • Der Schreiberherd (engl.: Scribe's Hearth) befindet sich direkt hinter den beiden Figuren am Eingang. Hier bieten ein halbes Dutzend meist gelangweilte Schreiber ihre Dienstleistungen an wie bspw. Briefe vorzulesen oder notarielle Urkunden auszustellen. Es gibt weitere Stände, an denen Bücher oder Karten angeboten werden.[5]
  • Eine Steinstatue Daeron I. Targaryens steht ein Stück hinter dem Schreiberherd. Der König sitzt auf einem Pferd und sein Schwert ist auf Dorne gerichtet. Der Weg gabelt sich hier. Links geht es den Honigwein entlang zum Hof des Seneschalls.[5]
  • Die Bibliothek der Citadel umfasst eine der größten Büchersammlungen von ganz Westeros, in der viele kostbare Exemplare aufbewahrt werden, bspw. eine der vier Abschriften von Großmaester Kaeths Leben vierer Könige.[6]
  • Vom Trauerkai aus fahren Boote hinüber zur Blutinsel.[5]
  • Die Blutinsel liegt auf dem Honigwein.[5]
  • Eine Septei befindet sich innerhalb des Geländes.[5]
  • Der Hof des Seneschalls besitzt eine Eingangshalle mit Steinboden und hohen Bogenfenstern. Am Ende der Halle sitzt ein Akolyth auf einem erhöhten Podest und nimmt die Gesuche auf.[5]
  • Die Rabeninsel ist über eine Zugbrücke erreichbar. Der Rabenschlag ist das älteste Gebäude der Citadel. Im Zeitalter der Helden war es angeblich die Festung eines Raubritters, der die Schiffe auf dem Fluss überfiel. Im Hof steht ein uralter Wehrholzbaum.[5]
  • Der Weiße Rabenschlag ist ein zweiter Rabenschlag, der sich im Westturm der Rabeninsel befindet. Weiße und schwarze Raben kommen nicht miteinander aus, sodass sie getrennt gehalten werden müssen.[5]

GeschichteBearbeiten

Die Gründung der Zitadelle wird meist Prinz Peremor dem Krummen, dem zweiten Sohn König Uthors vom Hohen Turm, zugeschrieben, der den größten Teil seines kurzen Lebens aufgrund eines angeborenen krummen Rückens und verkümmerten Arms ans Bett gefesselt war. Da er deshalb eine unersättliche Neugier auf die Welt außerhalb seines Zimmers verspürte, sammelte er zahlreiche weise Männer und Gelehrte aller Art um sich, darunter Lehrer, Priester, Heiler, Sänger, Zauberer, Alchemisten und Hexer. Nach Peremors Tod überließ sein Bruder König Urrigon vom Hohen Turm Peremors Lieblingen ein großes Stück Land am Ufer des Honigweins, wo sie sich niederließen, um weiter zu lehren, zu lernen und nach der Wahrheit zu suchen. Aus ihnen entwickelte sich die Zitadelle.[7]

Als Pycelle, der 216 n. A. E. geboren wurde, noch ein Junge war, breitete sich die Graue Pest in Altsass aus. Die halbe Stadt und drei Viertel der Citadel wurden dahingerafft, sodass sich Lord Quenten Hohenturm gezwungen sah, alle Schiffe im Hafen zu verbrennen und die Stadt zu verriegeln. Jeder, der trotzdem versuchte, hinauszugelangen, wurde getötet. Nachdem er mit diesen äußerst unpopulären Maßnahmen die Seuche besiegen konnte, wurden er und sein junger Sohn bei der Wiedereröffnung des Hafens von einer wütenden Meute vom Pferd gezerrt und umgebracht.[8]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Varys erzählt Tyrion, dass die Erzmaester der Zitadelle auf Pycelles Wiedereinsetzung als Großmaester bestanden haben, da nur das Konklave berechtigt sei, einen Großmaester zu berufen oder zu entlassen. Das Konklave akzeptierte jedoch Pycelles Entlassung und wählte seinen Nachfolger aus, woraufhin es beinahe schon Maester Gormon, einen Tyrell, schicken wollte. Als Lord Tywin das von Varys erfuhr, der es wiederum von seinen kleinen Vögelchen aus der Zitadelle wusste, handelte er und arbeitete auf Pycelles Wiedereinsetzung hin zu.[2]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Der Novize Pat sitzt im Gasthaus Federkiel und Krug mit einigen Mitschülern der Citadel zusammen, seinen Freunden Roon, Armen, Mollander und Alleras, die darüber diskutieren, dass es auf Essos wieder Drachen gebe und dass ein Targaryen-Mädchen sie ausgebrütet habe, während Pat darüber nachdenkt, wie er mit Rosi fliehen kann. Sie hatte Pat drei Tage zuvor einen Fremden in der Gaststube Federkiel und Krug vorgestellt, der sich "der Alchemist" nennt. Der Fremde behauptet, er könne für Pat "Eisen in Gold verwandeln", womit er meint, dass er Pat für einen Diebstahl einen Golddrachen geben würde. Am Abend wartet Pat zunächst den ganzen Abend lang vergeblich auf das verabredete Erscheinen des Alchemisten, doch erst auf dem Nachhauseweg tritt er plötzlich an ihn heran und drängt ihn, ihm in eine Seitengasse zu folgen. Dort gibt er Pat ein Goldstück für den Universalschlüssel, den Pat seinem Erzmaester Walgrab aus einer Schatulle unter seinem Bett gestohlen hat. Wenig später stirbt Pat, indem er auf offener Straße zusammenbricht.[4]

Jon Schnee schickt Samwell Tarly nach Altsass, damit er dort eine Ausbildung zum Maester in der Citadel absolviert, denn er soll Maester Aemons Platz als Maester der Schwarzen Festung einnehmen. Goldy, ihr Säugling und der alte Maester begleiten ihn, damit sie im Süden in Sicherheit leben können.[9]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

In Altsass angekommen geht Sam zur Citadel und wartet eine Zeit lang im Hof des Seneschalls, bis ihn Alleras anspricht und ihn zu Erzmaester Marwyn bringt. Marwyn hat eine leuchtende Glaskerze in seinem Raum, durch die er Sams Ankunft vorhergesehen hat. Diesem erzählt Sam seine gesamte Geschichte, angefangen von seinen Abenteuern Jenseits der Mauer bis hin zu Maester Aemons Botschaft. Er entschließt sich dazu, selbst in die Sklavenbucht zu reisen, um Daenerys Targaryen kennenzulernen und zu warnen. Sam soll in der Zwischenzeit seine Kette schmieden. Noch im Zimmer des Erzmaesters lernt er Pat (Novize) kennen - der eigentlich vom Alchemisten ermordet worden ist.[5]

Siehe auchBearbeiten

In allen 10 Bänden der Reihe wird auch in der deutschen Übersetzung Citadel geschrieben. Einzig in dem Begleitwerk Die Welt von Eis und Feuer wird dann mit Zitadelle übersetzt.

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Prolog (Cressen)
  2. 2,0 2,1 Sturm der Schwerter, V-Tyrion II
  3. So Spake Martin (August 29, 2002 - September 02, 2002). [1]
  4. 4,0 4,1 Zeit der Krähen, VII-Prolog (Pat)
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 5,6 5,7 5,8 Die dunkle Königin, VIII-Samwell III
  6. Die Königin der Drachen, VI-Sansa I
  7. Die Welt von Eis und Feuer, Altsass
  8. Zeit der Krähen, VII-Jaime I
  9. Zeit der Krähen, VII-Samwell I

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.