FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Brandon Stark (Begriffsklärung) aufgeführt.

Brandon Stark, genannt Brandon der Tochterlose war angeblich ein Lord von Winterfell und lebte zur selben Zeit wie der legendäre Bael der Barde.

Die Legende von Bael dem BardenBearbeiten

Der Lord von Winterfell, Brandon der Tochterlose, nannte Bael, der zu dieser Zeit ein berüchtigter Räuber war, einst einen Feigling, weil er ihn nicht zu fassen bekam. Um sich für diesen Affront zu rächen und seinen Mut unter Beweis zu stellen, kletterte Bael über Die Mauer, marschierte den Königsweg hinunter, gelangte nach Winterfell und nannte sich Sygerrik von Skagos, was Täuscher in der Alten Sprache bedeutet. Dort sang er bis Mitternacht für den Lord und dieser, fasziniert von seiner Sangeskunst, fragte ihn, was er sich als Belohnung wünsche. Bael erbat sich die schönste blühende Blume in Winterfell. Da die Blaue Winterrose gerade blühte, gewährte ihm Lord Brandon diesen Wunsch. Am folgenden Morgen jedoch waren Bael und die einzige Tochter des Lords verschwunden. Bael hatte die Blaue Winterrose auf ihrem Bett hinterlassen.[1]

Lord Brandon schickte die gesamte Nachtwache nördlich der Mauer, um sie zu finden, doch vergeblich. Brandon verfiel in tiefen Kummer, denn mit ihm würde die Linie der Starks aussterben, andere Kinder als seine Tochter hatte er nicht. Ein Jahr nach ihrem Verschwinden tauchte die Tochter jedoch unvermittelt wieder auf: sie lag plötzlich wieder in ihrem Zimmer mit einem Säugling im Arm. Sie hatte die Burg nie verlassen, sondern sich in der Krypta versteckt. Der Bastard von Bael und der Tochter des Lords wurde später der neue Lord Stark von Winterfell.[1]

Etwa dreißig Jahre später führte Bael als König-jenseits-der-Mauer eine Invasion in den Norden an. An der Gefrorenen Furt stellte sich ihm der junge Lord von Winterfell in den Weg, sein eigener Sohn, der allerdings nichts von seiner wahren Abstammung wusste. Dort wurde Bael von seinem Sohn getötet, denn er konnte seinem Sohn kein Leid zufügen. Der Sohn brachte Baels Kopf auf seinem Speer als Trophäe nach Winterfell und seine Mutter beging daraufhin Selbstmord, indem sie sich von einem Turm stürzte. Doch auch der junge Lord überlebte seine Mutter nicht lange und wurde von einem seiner Vasallen getötet, der danach seine Haut als Mantel trug.[1]

Zeit der EreignisseBearbeiten

Die Bücher geben keine genauen Angaben zu welcher Zeit sich diese Geschichte zugetragen haben soll. Ygritte sagt nur, es sei "vor langer Zeit" geschehen.[1] Da Brandon Stark und sein Enkel beide als "Lord" und nicht als "König" bezeichnet werden, lässt sich vermuten, dass es nach den Eroberungskriegen stattfand und da der Königsweg in der Geschichte vorkommt, müssten die Ereignisse mindestens nach dem Jahre 48 n. A. E. stattgefunden haben. Desweiteren müssten die Ereignisse mindestens mehrere Jahre vor dem Drachentanz stattgefunden haben, da sonst Cregan Stark im Jahre 131 zu jung wäre.

Andererseits erzählt die Legende, dass Baels Sohn von einem seiner Lords getötet wurde und dieser anschließend seine Haut trug. Die Angewohnheit den Feinden die Haut abzuziehen und sie zu tragen wurde Jahrhunderte lang von den Boltons praktiziert. Dieses Ritual sollen sie aber bereits seit ca. 700 Jahre vor der Eroberung nicht mehr ausgeführt haben, allerdings kann ein Sonderfall nicht ausgeschlossen werden, genauso wie die Möglichkeit, dass es gar kein Bolton war.[2]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Die Saat des goldenen Löwen, IV-Jon III
  2. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Theon II

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki