FANDOM


Bedwyck, oft Riese genannt, wegen seiner geringen Größe, ist ein erfahrener Grenzer der Nachtwache.[1] Er wird von jüngeren Mitglieder respektiert.

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Bedwyck ist nur anderthalb Handbreit größer als 1,50m groß und ist damit der kleinste Mann der Nachtwache. Er hat graue Streifen in seinem Haar. Er kann ausgezeichnet klettern.[2] Obwohl er so klein ist, ist er furchteinflößend.[3]

BiographieBearbeiten

Bedwyck ist der Abkömmling eines Pächter und wurde wegen Wilderei zur Mauer geschickt. Er ist seit zwölf Jahren ein Grenzer der Nachtwache. Er kann zwar nicht lesen, jedoch kann er an guten Tagen seinen Namen schreiben.[4]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Er nimmt am Großen Ausmarsch unter Lord Kommandant Jeor Mormont nördlich der Mauer teil. Als sie Weißbaum erreichen, erhält er den Befehl, auf einen Baum zu klettern, um die Umgebung zu erkunden.[2]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Einige Tage, nachdem Thoren Kleinwalds Erkundungstrupp zurückgekehrt ist und berichtet hat, dass 30.000 Wildlinge den Milchwasser entlang nach Süden auf ihr Lager auf der Faust der Ersten Menschen zumarschieren, greifen die Anderen das Lager in einer kalten Nacht an.[5] Bedwyck überlebt den Angriff unverletzt, und er schafft es mit den anderen Überlebenden, sich bis zu Crasters Bergfried zurückzuziehen. Dort missfällt ihm, dass Craster den schwer verwundeten Bannen lieber töten will, statt ihm zu helfen. Andererseits scheint er einer der wenigen zu sein, die Verständnis für Crasters Situation haben. Er denkt, dass er ihnen so viel Essen gegeben habe, wie er entbehren kann. Bei Crasters Abschiedsfest beschwert sich Klumpfuss Karl offen über das wenige Essen und provoziert so den Streit, der zur Meuterei in Crasters Bergfried führt. Grenn, Edd und Riese fliehen aus der Halle.[3]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Von Maester Aemon erfährt Jon Schnee von der Meuterei in Crasters Bergfried und dass es die drei bis zur Schwarzen Festung geschafft haben.[6] Riese kämpft mit in der Schlacht an der Schädelbrücke. Erst nach der Schlacht an der Schwarzen Festung und dem Eingreifen von Stannis Baratheon kehrt er mit Ser Denys Mallister und dessen Männern zur Schwarzen Festung zurück. Kurz vor der Schwarzen Festung gabeln sie Samwell Tarly und Goldy auf, die die Mauer entlang gehen.[7]

Nachdem Jon Schnee zum neuen Lord Kommandanten der Nachtwache gewählt worden ist, gratulieren ihm mehr als 50 Brüder und Freunde noch im Gemeinschaftsraum, darunter auch Riese.[8]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Nachdem Jon Samwell Tarly, Maester Aemon und Goldy in den Süden geschickt hat, weist er Bedwyck an, einen Trupp Baumeister nach Eismark anzuführen, um entlang der Mauer Wegburgen zu bauen, damit sich die Patrouillen aufwärmen, essen und frische Reittiere erhalten können. Jon beabsichtigt, eine Kette von Türmen für Signalfeuer einzurichten. In Bedwycks Trupp sollen 20 Männer der Nachtwache und zehn von Stannis Baratheons Männern beteiligt sein. Er erklärt, dass vier der Männer der Nachtwache mit Janos Slynt aus Königsmund gekommen seien und dass er ein Auge auf sie werfen solle.[4]

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Sturm der Schwerter, V-Appendix
  2. 2,0 2,1 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Jon II
  3. 3,0 3,1 Sturm der Schwerter, V-Samwell II
  4. 4,0 4,1 Der Sohn des Greifen, IX-Jon II
  5. Sturm der Schwerter, V-Prolog (Chett)
  6. Die Königin der Drachen, VI-Jon II
  7. Die Königin der Drachen, VI-Samwell II
  8. Die Königin der Drachen, VI-Jon VIII

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki