FANDOM


Balaq, genannt der Schwarze Balaq (engl.: Black Balaq), ist ein Söldner in Diensten der Goldenen Kompanie. Er befehligt die Bogenschützen der Kompanie.[1]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Balaq ist ein weißhaariger Sommermensch, mit Haut so schwarz wie Ruß. Er trägt all seinen Besitz am Körper und Armreife im Wert des Lösegelds für einen Lord. Jeder Reif symbolisiert ein Jahr im Dienst der Kompanie. Außerdem trägt er einen prächtigen Mantel aus grünen und orangefarbenen Federn.[1]

BiographieBearbeiten

Er kommandierte schon die Bogenschützen, als Jon Connington noch in der Kompanie diente, also seit mindestens zwölf Jahren.[1]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Als Jon Connington mit dem Jungen Greif bei Volon Therys zur Goldenen Kompanie stößt, nimmt Balaq gerade am Kriegsrat von Generalhauptmann Harry Strickland teil. Jon offenbart den Offizieren der Kompanie, dass der Junge Aegon Targaryen sei, der legitime Erbe des Eisernen Throns, was sie aber zuvor schon von Harry Strickland erfahren haben. Der Junge überzeugt Jon und die Kompanie, Westeros anzugreifen, anstatt sich wie geplant erst im Osten mit Daenerys Targaryen zusammenzutun.[1]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Bei der Einnahme vom Greifenhorst führt Franklyn Blumen die Soldaten an, die das Haupttor stürmen, während Balaq ihn mit 200 seiner Bogenschützen begleitet und dafür sorgt, dass keine Raben die Burg mit Hilferufen verlassen. Sie erschießen drei Raben und zwei Männer am Torhaus. Entgegen den Befürchtungen Jon Conningtons fallen lediglich vier Männer bei der Erstürmung, weil die Burg sehr schlecht vorbereitet ist. Am folgenden Tag beruft Jon einen Kriegsrat mit den Hauptleuten der Goldenen Kompanie ein, zu dem auch Balaq erscheint. Als Erstes verkündet Haldon, dass sie Nachricht erhalten haben, dass Marq Mandragora von den Volantenern mit 500 Mann der auf Estermont ausgesetzt worden sei, wo er umgehend Grünstein erobert habe. Als nächstes teilt Jon seinen Männern mit, dass er Aegons Banner noch nicht hissen will, sondern erst nach Verbündeten in den Sturmlanden, der Weite und vor allem Dorne suchen will. Während Harry Strickland zunächst auf die restliche Truppe warten will, erklärt Jon Connington, dass er stattdessen Stärke beweisen und Sturmkap angreifen will. Die Hauptleute wechseln irritiert Blicke, dann fragt Ser Brendel, warum sie nicht gemeinsame Sache mit Stannis Baratheon machen, statt ihm seine letzte Festung wegzunehmen, aber Jon Connington erinnert sie daran, dass Stannis aus der Familie Robert des Usurpators stamme, und dass Stannis Tausende Meilen weit fort sei. Er will Sturmkap mit Hilfe einer List einnehmen und erklärt, er bräuchte zehn Tage, um diese vorzubereiten. Am elften Tag will er losmarschieren. Als der Junge Greif am vierten Tag nach der Landung zum Greifenhorst kommt und von Jons Plan hört, entscheidet er, den Angriff persönlich anzuführen.[2]

Siehe auch Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Der Sohn des Greifen, IX-Der verlorene Lord (Jon Connington)
  2. Ein Tanz mit Drachen, X-Der wiedergeborene Greif (Jon Connington)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki