FANDOM


Aeron Graufreud (engl.: Aeron Greyjoy) ist der jüngste Bruder von Lord Balon Graufreud von Peik. Er wird auch Feuchthaar (engl.: Damphair) genannt.[2] Als Folge einer Nahtoderfahrung während der Graufreud-Rebellion änderte er seinen Lebenswandel und wurde vom Säufer zu einem fanatischen Priester des Ertrunkenen Gottes, der auch der Prophet genannt wird.[3]

In Zeit der Krähen wird er zu einem POV-Charakter.[3]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Siehe auch: Bilder von Aeron Graufreud

Aeron ist groß und dünn. Er hat grimmige, schwarze Augen und eine schnabelförmige Nase. Er kleidet sich in grob gesponnene Roben, die im Grün, Grau und Blau des Ertrunkenen Gottes gefärbt sind. Seit seiner Konvertierung schneidet er sich seinen Bart und sein Haar nicht mehr, sodass es ihm inzwischen bis zur Taille reicht. Außerdem flechtet er Seegras hinein. Er trägt einen Wasserschlauch gefüllt mit Meerwasser mit sich, mit dem er diejenigen segnen kann, die danach verlangen.[4][3] Aeron ist ein Stück kleiner als sein Bruder Victarion Graufreud. Seine Nase ragt wie eine Haifischflosse aus dem knochigen Gesicht, und seine Augen sind wie Eisen. Der Bart reicht ihm bis zur Taille, und wirre Haarstränge hängen von seinem Kopf herab.[5]

Ertrunkene Donatoarts

Aeron holt einen nach der Taufe zurück
von Donato Giancola ©Random House

Aerons Verwandlung machte ihn frommer und ergebener. Jetzt ist er ein mürrischer, humorloser Mann, der jeden Atemzug als Geschenk erachtet. Er hält es für eine Verschwendung, wenn nicht jeder Moment des Lebens genutzt wird, um die Tugenden des Ertrunkenen Gottes zu preisen. Er trinkt sogar gelegentlich Meerwasser aus dem Lederschlauch, den er bei sich trägt. Er hat sein Leben auf zwei starken Säulen aufgebaut: dem Glauben an den Ertrunkenen Gott und auf seinen Bruder Balon. Er hält nicht viel von Pferden, denn er ist der Meinung, dass sie Männer verweichlichen, trotzdem kann er barfuß reiten. Auch Maester verachtet er, weil sie sich freiwillig in die Hörigkeit eines Lords begeben, und für ihn ist klar, dass niemals eine Frau die Eiseninseln regieren kann, selbst jemand wie Asha Graufreud nicht. Sein Blick ist so grimmig, dass er Kinder schreiend in die Arme ihrer Mütter flüchten lässt. Er beherrscht das Ritual des Ertränken und Wiederbeleben so gut wie kein anderer: bislang hat er noch nie Jemanden bei der Taufe verloren.[3]

BiographieBearbeiten

Aeron wurde als jüngster der Graufreud-Brüder geboren. Theon Graufreud findet, dass er vor seiner Verwandlung der freundlichste von seinen Onkeln gewesen ist, zu nichts zu gebrauchen zwar, aber er lachte viel, liebte Lieder, Bier und hübsche Frauen.[4] Später sagt Aeron selbst von sich, dass er schwach war und voller Sünde, und dass er die Verachtung, die Balon ihm stets entgegengebracht hatte, verdient hat.[3]

Etwa im Jahr 268 n. A. E. zog Lord Quellon mit seinen drei Söhnen Balon, Euron und Victarion in den Krieg, aus dem er nicht mehr zurückkehren sollte, sodass Balon neuer Lord wurde. Während ihrer Abwesenheit übten sich der 14-jährige Urrigon Graufreud und Aeron Graufreud - sie waren wie beste Freunde - im Fingertanz, wobei Aerons fliegende Axt Urris halbe Hand abtrennte. Lord Quellons dritte Gemahlin, eine Frau aus dem Haus Peiper, behandelte die Wunde nicht mit der Methode der Eisenmänner mit Feuer und Meerwasser, sondern überließ sie einem Maester vom Festland, und der versuchte, die Finger wieder an die Hand zu nähen, doch die Wunde entzündete sich, und als er schließlich den Arm abnehmen sollte, war es bereits zu spät und Urri starb an der Infektion. Lord Balon bestrafte den Maester nach seiner Rückkehr vom Meer: er schnitt ihm mit einem Hackmesser drei Finger ab und befahl dem Peiper-Weib, sie wieder anzunähen. Der Maester starb bald ebenfalls an einer Infektion, und das Peiper-Weib wenig später bei einer Totgeburt. Aerons Lebensstil wandelte sich nach Urris Tod, und mit 16 nannte er sich zwar einen Mann, war aber eher ein wandelnder Weinschlauch. Er sang, tanzte, spielte die Flöte und jonglierte. Er konnte viel trinken und brüstete sich damit, am längsten und weitesten pinkeln zu können. Er wettete sogar einmal sein Schiff darauf, dass er ein ganzes Feuer auspinkeln könnte und gewann dabei eine Herde Ziegen. Er aß danach ein Jahr lang Ziegenfleisch und nannte sein Schiff Goldener Sturm. Als Balon jedoch hörte, dass er der Ramme des Schiffs die Form eines Penis geben wollte, drohte er, ihn am Mast aufzuhängen.[3]

Während der Graufreud-Rebellion im Jahr 289 n. A. E. plünderten Aeron, Victarion und Euron zunächst erfolgreich die Küsten. Schließlich konnte Stannis Baratheon die Eiserne Flotte allerdings in der Schlacht bei der Schönen Insel in einen Hinterhalt locken und vernichten. Aerons Schiff ging dabei unter, nachdem die Zorn sie in zwei Teile gerammt hatte. Aeron ertrank beinahe, wurde dann aber an die Küste gespült, von einigen Fischern gefunden und gefangen genommen und dann nach Lennishort gebracht.[3]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Theon Aeron Segnung TommyArnold

Aeron segnet Theon von Tommy Arnold ©FFG

Aeron nimmt auf Befehl Lord Balons den heimkehrenden Theon Graufreud in Herrenhort in Empfang. Dieser hatte einen herrschaftlicheren Empfang erwartet und stößt sich an der für ihn neuen Art Aerons, den er nur als trinkenden und gut gelaunten Onkel in Erinnerung hat. Aeron segnet Theon noch am Strand mit Salzwasser und reitet dann mit ihm nach Peik, wo er sich sofort wieder unpathetisch verabschiedet.[4] Nachdem fast alle Lords der Eiseninseln seinem Ruf gefolgt sind, offenbart König Balon folgenden Kriegsplan: er schickt Aeron Graufreud, Dagmer Spaltkinn und Theon mit acht Langschiffen an die Steinige Küste, damit sie dort brandschatzen und einen Angriff vortäuschen, zusätzlich soll Asha Graufreud mit 30 Langschiffen am Seedrachenhorn landen und Tiefwald Motte in einem Handstreich erobern, damit sie einen Brückenkopf errichten können, und Victarion Graufreud soll mit dem Hauptteil der Eisernen Flotte den Salzspeer und Fieber hinauffahren und Maidengraben erobern, damit Robb Stark nicht in den Norden zurückkehren kann.[6]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Nachdem Balon Graufreud sich zum König erhoben hat, ist er und Dagmer Teil von Theon Graufreuds kleiner Streitmacht, die die Steinige Küste als Ablenkungsmanöver plündern soll. Im ersten eroberten Dorf besiegen die Eisenmänner außerdem den heraneilenden Benfred Tallhart, den sie zunächst befragen. Als er Theon und die Eisenmänner beleidigt, fordert Aeron seinen Tod gemäß des Alten Weges: sie ertränken Benfred im Salzwasser.[7]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Nach der Plünderung der Steinigen Küste kehrt Aeron auf die Eiseninseln zurück. Auf Groß Wiek erfährt er, dass Balon in den Tod gestürzt ist und Euron einen Tag später den Meersteinstuhl in Anspruch genommen hat. Lord Gorold Guthbruder erbittet Aerons Rat, ob er sich Euron unterwerfen oder sich widersetzen soll, worauf Aeron zunächst keine Antwort weiß. In Kieslingen erfährt er, dass auch Asha Graufreud, unterstützt von ihrem Onkel Lord Rodrik Harlau, Anspruch auf den Meersteinstuhl erhebt. Aeron weiß zwar, dass Balon seine Tochter als seine Nachfolgerin einsetzen wollte, aber er denkt, dass die Eisenmänner niemals eine Frau akzeptieren würden. In der folgenden Nacht hat er eine Erkenntnis: er ruft alle Eisenmänner nach Alt Wiek zu Naggas Hügel, um ein Königsthing anzuhalten - eine Institution, die seit Tausenden von Jahren nicht mehr einberufen wurde.[3] Die Priester des Ertrunkenen Gottes verbreiten seinen Ruf und die Eisenmänner segeln nach Alt Wiek.[8]

Als Victarion von Aerons Aufruf und dem Königsthing hört, bricht er sofort von Maidengraben auf. Als er auf Alt Wiek ankommt, empfängt Aeron ihn schon am Strand und segnet ihn. Victarion veranstaltet nach seiner Ankunft ein Gelage, um für Unterstützung beim anstehenden Königsthing zu werben, bei dem auch Aeron anwesend ist. Spät am Abend erscheint zunächst Asha und wenig später Euron in dem Zelt. Euron bringt Aeron zum Schweigen, indem er behauptet, er sei viel frommer als er, weil er auf seinen Reisen unzählige Götter kennengelernt habe und er erkannt habe, dass kein Gott ihn aufhalten könne. Als Eurons Männer Aeron verlachen, stürmt dieser wutentbrannt hinaus.[5] Nachdem Aeron das Zelt und das Gelage seines Bruders Victarion verlassen hat, geißelt er sich vor Scham im eiskalten Meerwasser, bis er sich wieder stark fühlt. Dann geht er zu den Überresten der Halle des Grauen Königs und betet die ganze Nacht zum Ertrunkenen Gott, damit er den Menschen die Weisheit schenke, den wahren König zu erkennen. Als er am nächsten Morgen den Thing ausruft, scheitern zunächst Lord Gylbert Weitwynd und Erik Eisenmacher mit ihrem Versuch, die Menge für sich zu gewinnen. Nachdem auch Dunstan Drumm nicht gewählt wird, fordert Victarion seinen Anspruch auf den Meersteinstuhl ein. Nach seiner Ansprache zu den Eisenmännern lässt er Truhen voller Gold und Edelsteinen unter ihnen verteilen, doch dann meldet sich Asha mit einem Pfiff zu Wort. Sie erklärt den verdutzten Eisenmännern, dass auch sie Anspruch auf den Meersteinstuhl erhebe, und dass sie ihnen im Gegensatz zu Victarion Frieden bringen werde, allerdings auch neues Land an der Steinigen Küste und am Seedrachenhorn. Als erstes skandiert Lord Rodrik Harlau ihren Namen, dann schließen sich die meisten Harlaus, Lord Baelor Schwarzfluth sowie einige Guthbruders und Lord Meldred Merlyn dem Ruf an, doch schnell kommt es zum Streit mit den Anhängern Victarions, bis Cragorn, einer der Mischlinge Eurons, in ein riesiges Drachenhorn bläst und der entsetzliche Ton die Männer zum Schweigen bringt. Mit einer packenden Rede überzeugt Euron die Eisenmänner, ihm und seinem Plan zu folgen: er will mit Hilfe des Horns und drei Drachen, die auf Essos geboren sein sollen, ganz Westeros erobern. So wählen die Eisenmänner Euron Graufreud als neuen König der Eiseninseln.[9]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Aeron selbst krönt Euron mit der Treibholzkrone, will Victarion aber schon kurz darauf dazu überreden, Euron zu stürzen. Als dieser sich weigert, da er Angst hat, als Sippenmörder zu gelten, erklärt Aeron, dass er dann mit der Kraft seiner Stimme versuchen werde, die Eisenmänner umzustimmen. Während der Eroberung der Schildinseln bleibt er daher auf den Eiseninseln und hofft, die Eisenmänner gegen ihren gerade gewählten König aufbringen zu können.[10]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Nach dem Thing verschwindet er für eine Weile. Gerüchten zufolge versteckt er sich auf Groß Wiek. Erik Eisenmacher, den Euron für die Zeit seiner Abwesenheit als Herrscher der Eiseninseln eingesetzt hat, macht in der Zwischenzeit Jagd auf die Ertrunkenen. Erik nimmt unter anderem den Blinden Ben Schwarzfluth und auch die Alte Graue Möwe fest und verhört sie, aber Aeron bleibt verschwunden. Tristifer Botlin glaubt gar, dass Euron ihn umgebracht hat und Erik nur zum Schein nach ihm suchen lässt, um nicht als Sippenmörder dazustehen.[11]

FamilieBearbeiten

Unbekannte Steinbaum
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Quellon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannte Peiper
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannte Sunderly
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Harlon
 
Quenten
 
Donel
 
Balon
 
Alannys Harlau
 
Euron "Krähenauge"
 
Victarion
 
Urrigon
 
Aeron "Feuchthaar"
 
Robin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rodrik
 
Maron
 
Asha
 
Theon
 
 
 
 
 
 
 
 



Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Aeron
  2. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Appendix
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 3,7 Zeit der Krähen, VII-Der Prophet (Aeron I)
  4. 4,0 4,1 4,2 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Theon I
  5. 5,0 5,1 Zeit der Krähen, VII-Der Eiserne Kapitän (Victarion)
  6. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Theon II
  7. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Theon I
  8. Zeit der Krähen, VII-Die Tochter des Kraken (Asha)
  9. Zeit der Krähen, VII-Der Ertrunkene (Aeron II)
  10. Die dunkle Königin, VIII-Der Plünderer (Victarion)
  11. Der Sohn des Greifen, IX-Die widerspenstige Braut (Asha)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.